Dabei werden nicht nur die einzelnen Punkte, …

Bild auftretennephrit 1 Fashi Fashbacke

…sondern auch der gesamte Verlauf des Meridians bearbeitet. Hier klettert er auf den himmlischen Ochsen als Zeichen seiner Vergöttlichung. Abgesehen davon, dass das, was die Ägypter und andere Kulturen des Mittelmeerraums den grünen Stein nannten, mit Sicherheit keine Jade war.

Der Name Nephrit stammt aus dem Griechischen νεφρός nephros und bedeutet Niere. Auf den Meridianen befinden sich etwa 360 Akupunkturpunkte, die ähnlich wie Lichtschalter funktionieren. Electra hat bereits an der Gcff-Investitionskonferenz am 26. Juli teilgenommen. Die Mineralien Nephrit, Jadeit und Chlormelanit, die zur Gruppe der Jade gehören, unterscheiden sich wissenschaftlich grundlegend, sind aber im Aussehen recht ähnlich, manchmal sogar fast identisch.

Electra freut sich auch, ihre Teilnahme an der Gcff-Investitionskonferenz in Shenzhen am 3. September bekannt zu geben. Die wertvollste Variante der Jade ist die Kaiserjade oder Kaiserjade . Gemeinsam ist den Steinen ihre Farbe, denn das Grün des Serpentins – und insbesondere die Varietäten von Eidechsenzit, Williamsit, Antigorit, Bowenit – können dem typischen Jadegrün verwirrend ähnlich sein. Die Kristalle und dünnen Jadeitschichten sind durchscheinend; die Farbe ist smaragdgrün, lauchfarben, bläulich grün, grünlich weiß, weiß, selten blau oder violett.

Jade ist die weltweit gebräuchliche Bezeichnung für Mineralmischungen, die hauptsächlich aus weicherem Jadeit oder Nephrit bestehen, die in ganz besonderen Mengen und Strukturen vorliegen müssen, um als Jade-Edelsteine zu gelten. Die Mayas, Azteken und Olmeken Mittelamerikas verehrten und schätzten Jade schon in präkolumbianischer Zeit mehr als Gold und verehrten den Stein als einen Stein der Liebe, der Freundschaft in innige Liebe verwandeln kann. Die Härte liegt bei 6-7, die errechnete Dichte bei 3.330. Sie sind dem Ende des Jungpaläolithikums zuzuordnen, da dort auch weibliche Statuetten des Venustyps gefunden wurden, die höchstens 29.000 Jahre alt sind und typologisch zu den Gravettiae gehören.

Dabei werden nicht nur die einzelnen Punkte, …